«

»

Aug 27

Beitrag drucken

Maultrommeln und “Zuawispün” am “Pfeifertag” im Salzkammergut

Bei Kaiserwetter fand am 15. August 2012 der  “Pfeifertag” statt.

Seitdem Leopold Khals aus Bad Ischl nach dem Ersten Weltkrieg die letzten Pfeifer, Trommler und Maultrommler  am 15. August 1925 auf der Blaa Alm bei Altaussee im Rahmen des 1. Pfeifertages versammelte, um das alte Volksgut zu bewahren und zu pflegen, geben sich Musikanten aus allen Bereichen der österreichischen Volksmusik jährlich zu Mariä Himmelfahrt ein Stelldichein auf einer Alm irgendwo im salzburgischen, steirischen oder oberösterreichischen Salzkammergut um die Tradition hochleben zu lassen.

Die Veranstaltung wird nicht öffentlich beworben und ist sozusagen ein  “Insidertipp”. In diesem Jahr fiel die Entscheidung auf die Niedergadenalm, hinter der Bleckwand bei Gschwendt am Wolfgangsee.

Musiziert wurde mit der Seitelpfeife (Schwegel), Maultrommel und anderen volkstümlichen Instrumenten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://maultrommelverein.at/2012/08/maultrommeln-und-zuawispun-im-salzkammergut/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>